Therapeutischer Schamanismus - Coaching - Naturspiritualität

Um die Welt im Außen zu verändern, müssen wir in unserem Inneren beginnen! - Katja Koblitz

Für Einzelsitzungen biete ich folgende Themen an:


  • Animistisch/Schamanisches Coaching und Therapie: Du lernst, wie alles miteinander verbunden ist und welche Rolle Du im großen Ganzen einnimmst. So werden Lebenswerte, Glaubenssätze, Lebenssituationen und Ereignisse von einem anderen Blickwinkel betrachtet, die den Umgang mit ihnen verändern können.


  • Schamanisches Reisen zu den innerseelischen Archetypen: Diese Reisen können Dich in ganz bestimmten Situationen und bei spezifischen Problemen und Blockaden unterstützen.


  • Krafttiersuche/Arbeit mit Helfertieren: Sein Krafttier zu finden ist nicht nur schön und spannend, sondern für den gesamten Lebensweg hilfreich, unterstützend, und kraftgebend; denn das Krafttier spiegelt unsere eigene Seele und kennt uns, wie niemand sonst. Dabei ist das Krafttier meistens nicht unser Lieblingstier, sondern kann uns überraschen. Helfertiere können in unserem Alltag eine wichtige Rolle spielen, wenn wir ihre individuellen Eigenschaften und Stärken erkennen und integrieren. Dies unterliegt einer individuellen Deutung.


  • Schamanische Edukation: wir betrachten Krankheit - ob körperlich oder seelisch -  aus einer schamanisch/animistischen Weltsicht heraus. Dies ermöglicht es, einen anderen Zugang mit dem Umgang von Krankheit oder Symptomen zu erhalten und sie neu zu bewerten. 


  • Trauerarbeit: Trauer will immer zugelassen werden. Ich begleite Dich in Deiner Trauer aus schamanisch/animistischer Perspektive. Dies ermöglicht es Dir, eine andere Position zum Thema Tod und Loslassen einzunehmen. Durch Gespräche und Rituale wird Deiner Trauer Raum gegeben.


  • Natur-Coaching: Lebenssituationen werden in der Natur gespiegelt, angeschaut und bearbeitet. Oft zeigt Mutter Natur die Lösungswege. Diese zu erkennen und zu gehen ist Inhalt dieses Coachings.


  • Natursprache lernen, ein animistischer Sprachkurs: Du lernst nach altem überlieferten Wissen das Wesen und die Bedeutung von verschiedenen Tieren, Pflanzen- und Steinwesen, sowie Elementen kennen und wie Du ihre Bedeutung in Deinen Alltag integrieren kannst. Dies kann eine ganz eigene Resilienz in Dir aufbauen.


  • Das Medizinrad: Du durchwanderst Dein eigenes Medizinrad, erhältst Einsichten in Dein Innerstes und kannst somit in Deine Mitte und in Dein Gleichgewicht kommen.


  • Die Welt der Mythen, Märchen, Legenden, Götter und Göttinnen in der eigenen Lebenssituation:  Alte Weisheiten und Lösungswege wurden von unseren Ahnen in Märchen und Mythen bewahrt. Eine Lebenssituation oder Verhaltensweise wird mit Hilfe von Märchen- und Mythensprache übersetzt oder neu geschrieben und kann so verändert werden.


  • Ahnenarbeit: Die Epigenetik belegt, dass unsere Ahnen uns viel vererben, auch Angstverhalten und ungelöste Themen. Dies kann unseren Lebensfluss blockieren. Oder wir haften selbst unseren Ahnen noch an und möchten etwas lösen. Oder wir sind nicht mit unserem Ahnensystem verbunden. Hier greift die Ahnenarbeit.


  • Ritualarbeit: mit Hilfe von Ritualen werden Dinge sichtbar gemacht, bearbeitet und losgelassen oder integriert. Dies gibt Halt und Orientierung.


  • Das Finden von Kraftgegenständen: Gegenstände können uns kraftvoll im Alltag unterstützen, wenn wir mit Ihnen eine eigene innere Verbindung herstellen. So können diese als Anker dienen.


  • Das Erstellen von eigenen Sigillen und Runen: Symbole sind die Sprache der Seele und des Herzens. Du lernst alte Runen kennen und Deine eigenen Kraftsymbole zu erschaffen, wie Du sie anwenden kannst und wie sie Dich im Alltag unterstützen können. 


  • Trommel- und Klangmeditation: eine innere Verbindung kann nur gelingen, wenn wir innerlich auch ruhig werden, ganz bei uns ankommen und uns öffnen. Bestimmte Trommelrhythmen und Klangformationen helfen dabei, in eine tiefe Trance zu kommen, um Zugang zu unserem Seelengarten zu bekommen.


Alle Programme und Einzelangebote werden zur Zeit ausschließlich im Präsenzkontakt durchgeführt. 

Dabei nehme ich die Corona-Schutzmaßnahmen ernst. Jeder soll sich sicher fühlen dürfen. In meinen Praxisräumen besteht zur Zeit eine Maskenpflicht.


Manchmal finden meine Sitzungen in der freien Natur statt. Auf Wunsch, oder je nach Wetterbedingungen,  ist dies aber auch in meinen Praxisräumen möglich. Bitte beachten Sie, daß wir während der Sitzungen in der Natur -  im Wald, auf  Wiese und Flur -  zu Gast sind und uns dementsprechend verhalten. Der Respekt gegenüber Natur und Tieren hat höchste Priorität. 


Vorerst wird es keine Online-Kurse geben. 

Wichtiger Hinweis:

Die einzelnen Programme und Angebote auf NatURkraftpfade ersetzen keinen Arzt oder Heilpraktiker und dienen nur zur Unterstützung im Lebensalltag. 

Alle Programme, Angebote und Übungen sind sorgfältig geprüft. Die Anwendung erfolgt jedoch in eigener Verantwortung. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Schäden jeglicher Art, die durch die Anwendung entstehen. Keinesfalls dürfen vom Arzt oder Heilpraktiker verordnete Medikamente eigenmächtig abgesetzt oder Therapien abgebrochen werden. 

Menschen, die an Realitätsverlust oder schweren Depressionen leiden, sollten unter keinen Umständen schamanische Reisen, Fantasiereisen oder okkulte Rituale durchführen.


"Therapeutischer Schamanismus" ist keine wissenschaftlich anerkannte Therapiemethode und das Wort "therapeutisch" soll darauf hinweisen, daß in dieser Methode Schamanismus und Psychotherapie ineinandergreifen. Man kann therapeutischen Schamanismus als eine Form der Gestalttherapie verstehen. 

"Jedes Problem, das wir haben, basiert auf einer Unverbundenheit zur Natur"

- Bruce Lipton, Earth Keepers Summit 2022

Die Pfade

Individuelle Einzelprogramme

Die Kraftarche

Die Eulenhöhle

Im Raunewald

Die Runenschmiede

Das Mythentor

Der Steinkreis

Die Ahnenklamm

Workshops

Freitag 20.01.2023

Am heiligen Feuer  - Januar

Themen:

- Die Lehren der Großmütter

- Das alte keltische Mondfest/Jahresfest Imbolc

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Kosten: 20 €


Samstag 28.01.2023

Eulenruf 

Ein Krafttierworkshop

Uhrzeit: 14:00 - 17:00 Uhr

Kosten: 30 €

Bitte melden Sie sich bis eine Woche vor Kursbeginn an! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung unter

02383 - 921 843

( Bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht!)

Schamanismus ist keine Esoterik


In der Presse und im Volksmund wird Schamanismus immer wieder mit Esoterik gleichgestellt oder stark vermischt. Mir ist es wichtig klarzustellen, dass dies falsch ist. Esoterische Praktiken werden leider immer öfter als Schamanismus vermarktet, haben aber mit seriösem Schamanismus wenig zu tun. In Wahrheit ist Schamanismus sogar das Gegenteil von Esoterik. Denn:

Während die Esoterik per Definition und Praxis nur Eingeweihten zur Verfügung steht, alles Irdische, Materielle ablehnt und nach "oben" in andere Dimensionen strebt, ist Schamanismus dagegen vor allem erdend, mit der Natur, der Tier- und Pflanzenwelt auf diesem Planeten stark verbindend.

Schamanismus ist eine religionsunabhängige Lebensweise, die im Animismus wurzelt. Man kann also an Schamanismus nicht glauben, man kann ihn nur selbst erleben. Dabei steht der irdische Bezug und die Verbindung zu sich selbst und Mutter Erde im Mittelpunkt. Und genau diesen Bezug brauchen wir modernen Menschen, um wieder in eine lebenswerte Zukunft, in Einklang mit allem Leben auf diesem Planeten, gehen zu können.

ÜBER MICH

Nach meiner Ausbidlung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und zahlreichen psychologischen Fachqualifikationen, fand nach neun Jahren Berufspraxis mein beruflicher Pfad in den Animismus, Schamanismus und zur Naturspiritualität. 


Ich studierte "Therapeutischen Schamanismus", besuchte themenbezogene Kurse und Programme und absolvierte die Ausbildung zur “Integrativ schamanischen Transformationstherapie - IST” bei Stefan Limmer. 


Ich bin jedoch KEINE Schamanin! Ich habe vor dem Amt eines wirklichen "Schamanen/einer Schamanin" großen Respekt und Demut. Ich sehe mich selbst als animistisch-schamanisch-psychologisch Praktizierende, als Heilpraktikerin und als eine Schülerin des Lebens. 


Zur Zeit nehme ich am Dream Arc Programm von Richard Rudd und Rosy Aronson teil und bin in Ausbildung bei

Angaangaq Angakkorsuaq, einem Schamanen aus Grönland.

Folge mir

Der oben abgebildete Artikel stammt von dem Titelbild unserer Tageszeitung am 16. November 2022 und ich finde das Thema so wichtig, dass ich hier Stellung nehme.


Krieg, Klimakrise, Corona, steigende Preise, niedrige Löhne, Leistungsdruck etc. machen Angst. Diese Angst baut Druck auf. Wir werden innerlich eng und suchen schließlich verzweifelt nach Hilfe und Unterstützung, um den Leidensdruck zu lindern. Viele Menschen haben kein Vertrauen in eine Psychotherapie, oder bekommen einfach zeitnah keinen Therapieplatz und greifen daher zur Selbsthilfe.

Die im Artikel erwähnte Problematik zeigt, dass die Nachfrage nach Spiritualität deutlich wächst. Das liegt daran, dass viele Menschen spüren, dass etwas fehlt. Sie haben tiefe Sehnsucht nach Sinn und Verbundenheit, welche die klassische Psychotherapie nicht immer vermitteln kann, dafür eher die Spiritualität. Dies erkennen wir an den wachsenden Angeboten an Literatur und Onlinekursen. Belegten noch vor wenigen Jahren Romane und Sachbücher die Top 10 der Bestsellerlisten der Literatur, sind es heute Bücher über Hexerei, Schamanismus und Energieheilung (also Esoterik).


Als ich selbst vor einigen Jahren anfing, mich für Schamanismus zu interessieren, gab es kaum Bücher oder Fachliteratur. Onlinekurse gab es gar nicht. Ich selbst mußte zunächst tief graben, um mich darüber zu informieren, was Schamanismus und indigene (europäische) Mythologie überhaupt ist.

Heute braucht man nur YouTube oder Instagram einzuschalten und wird regelrecht erschlagen von Angeboten. Die Nachfrage bestimmt bekanntlich das Angebot. Dies ist auch im schamanischen, magischen, spirituellen Sektor geschehen. Und das ist nun ein großes Problem. Denn unter all diesen Angeboten gibt es zahlreiche „Scharlatane“, welche die Verzweiflung und den Leidensdruck ihrer Klienten/Kunden ausnutzen, um sich selbst zu bereichern oder aber, aus einem Profilierungsdrang heraus, ihre eigene Geltungssucht zu befriedigen suchen.


Wie kann ein Laie, der keine Grundkenntnisse von Schamanismus hat, zwischen seriösen und unseriösen Angeboten unterscheiden? Dies erweist sich als sehr schwierig.

Ein Coach kann jeder sein, auch ganz ohne Vorkenntnisse und Fachwissen.

Wer arbeitet also „seriös“?

Selbst unter den berühmten Anbietern sind solche, die Esoterik als Schamanismus verkaufen. Sie nennen es einfach so, weil es gerade „in“ ist. Ihre Arbeit hat dabei überhaupt nichts mit dem zu tun, was Schamanismus in Wahrheit wirklich ist. So wird das Bild regelrecht verzerrt. Nur weil jemand zahlreiche internationale Bücher veröffentlicht hat, bedeutet dies nicht, dass er/sie Ahnung von der Materie hat. Es bedeutet, dass er/sie damit Bücher und Kurse verkauft.


Ich will damit nicht sagen, dass Esoterik und Energiearbeit grundsätzlich „schlecht“ sind, es sei aber nochmals erwähnt, dass Schamanismus nichts mit Esoterik zu tun hat, sondern streng genommen das Gegenteil davon ist, auch wenn im Schamanischen von Geistwesen und Ahnen gesprochen und mit ihnen gearbeitet wird. Die Grundhaltung ist jedoch eine ganz andere. Denn Schamanismus wurzelt in animistischem Denken und zeugt von einer Lebensweise; einer Art, wie man die Natur ERLEBT. Es hat nichts mit Glauben zu tun, oder mit einem Universum, das Wünsche erfüllt.

Im Schamanismus geht es um eine tiefe Erdung in sich selbst, um Gleichgewicht und darum, Zusammenhänge von Innen und Außen zu verstehen. So ist Schamanismus der Psychologie durchaus sehr nahe, weshalb auch eine gute Verbindung beider Richtungen stattfinden kann.


Wenn das Außen im Chaos ist, darf nicht erwartet werden, dass sich dass Außen verändern soll, damit es im Innen wieder gut wird.

Wenn es dir also schlecht geht, kann kein Buch, kein Amulett, kein Kurs, kein Seminar oder Workshop den Leidensdruck verändern oder beheben, wenn du weiter in dir selbst unverbunden bleibst und die Verantwortung der Besserung/Linderung an andere übergibst. Dies wird aber in den unseriösen Angeboten und Büchern oft suggestiert: es wird Hilfe versprochen und zwar nur mit der exklusiven Methode des Autors/Coaches. Das ist eine Marketingsstrategie und weil wir in unserer Not so verzweifelt sind, glauben wir das Versprechen auf schnelle Hilfe und zahlen für Bücher, Gegenstände und Kurse. Während des Kurses mag es uns dann kurzzeitig gut gehen. Danach allerdings geht es uns schlechter, als je zuvor. Denn:

Unsere Suche nach Sinn wird zu einer weiteren Ersatzbefriedigung, die unseren Kraftverlust (ein schamanischer Fachausdruck für die Ursache von Krankheit und Ungleichgewicht) eigentlich beheben soll, diesen aber nur noch weiter verstärkt, denn wir geben die „Macht“ an andere ab, damit es uns besser geht, in dem Falle an den Coach. Dies führt schnell in eine Abhängigkeit, denn wir geben dem Coach „Macht“ über uns, unserem Wohlbefinden. Und genau hier liegt die Gefahr.

Die Seelenarbeit wird zur Sucht! Wir bleiben weiter auf der Suche.


Auf der anderen Seite nutzen unseriöse Anbieter genau diese Strategie, um Menschen von sich und ihrer Arbeit abhängig zu machen. Sie nutzen die Labilität der Ratsuchenden und lassen sie nicht „eigenverantwortlich“ handeln. Dies bringt Geld und Ansehen.


Essenziell ist im schamanischen/spirituellen Arbeiten: Eigenverantwortung und eine stabile Psyche. Diese haben Ratsuchende aber oft nicht. Sie haben Leidensdruck, sind labil und verzweifelt. Dies sollte nie der Ausgangpunkt sein, um auf eigene Faust, ohne Begleitung, einen Kurs zu buchen oder ein Seminar zu besuchen.


Ein seriöser Anbieter wird an höchster Stelle die Eigenverantung des Klienten setzen. Das bedeutet: nicht der Therapeut schafft Linderung, Heilung und Rückverbindung, sondern das schafft nur der/die Klient/in selbst. Nur der/die Klient/in selbst kann in sich eine Rückverbindung zum eigenen Selbst wieder aufbauen und somit wieder in die Eigen-Macht, in die eigene UR-Kraft kommen. Niemand im Außen vermag das. Einem seriösen Anbieter wird es vor allem darum gehen, die Menschen wieder in ihre Eigen-Macht zu bringen, nicht, sie in einer Abhängigkeit zu halten!


Niemals wird ein seriöser Anbieter versprechen, Dinge im Außen zu verändern, damit es dem Klienten besser geht. Sprich: er/sie wird weder ein Heilversprechen, noch Lösungen, noch eigene Wundermethoden anbieten oder gar aufdrängen. Dazu gehören auch Versprechen, mit Verstorbenen Kontakt aufzunehmen.


Werden schamanische Reisen angeboten, ist eine psychische Stabilität Grundvoraussetzung. Diese sollte ein seriöser Anbieter auch fachlich einschätzen können! Eine einfache Klausel - „psychische Stabilität ist Voraussetzung“ - in einem Online-Kurs, wo der Teilnehmer allein und isoliert vor dem PC sitzt, reicht einfach nicht! Dann besser FINGER WEG!, denn niemand ist dann da, der einen vor dem PC auffängt, wenn die Psyche doch nicht so stark ist, wie man selbst denkt.


Über Stunden-Honorare kann ich nichts sagen, denn es obliegt dem Anbieter, seine Preise zu bestimmen und der Bereitschaft des Klienten, diese zu bezahlen. Allerdings zeugen überhöhte fünfstellige Stundenhonorare eher von sogenannten Pseudo-Experten, die von wahrem Schamanismus keine Ahnung zu haben scheinen. Denn „echte“Schamanen nehmen von sich aus oftmals keine Honorare für ihre Heilarbeit. Wer sich in dem Thema auskennt, weiß um diese Dinge.

Online Kurse oder Seminare kosten immer etwas, denn auch ein „echter“ Schamane hat Ausgaben, wenn er z.B. eine 10tägige Seminar-Reise in Grönland organisiert oder einen Onlinekurs zur Verfügung stellt.


Da schamanisch Praktizierende auch keine „echten“ Schamanen sind, sondern Dienstleister, ist es natürlich notwendig, eine Kursgebühr zu erheben. Auch hier kommt es darauf an, ob diese Gebühren angemessen sind. Die Klienten mögen bedenken, dass wir - um all unsere Wissen zu erwerben - Kosten und Zeit auf uns genommen haben. Und auch wir müssen Miete und Heizkosten zahlen. Aber nicht für Luxuswohnungen!


Ich rate darüber hinaus dazu, sich vor Beginn eines Kurses zu informieren, welche Ausbildung und Fachkenntnisse der Anbieter mitbringt, wobei selbst hier nicht sichergestellt werden kann, dass die Angebote seriös und ernst und nicht Profit-gesteuert sind. Nur, weil jemand berühmt ist und schon Tausende von Klienten „behandelt“ hat, heißt dies noch lange nicht, dass er kein „Scharlatan“ ist.

Dies gilt übrigens auch für alle psychotherapeutischen Angebote, die mit Optimierungs-Psychologie werben.


Dies ist ein langer Text und ich danke fürs Lesen! Wenn weitere Fragen zu diesem Thema aufkommen, werde ich versuchen, diese auch zu beantworten.


Lieben Dank!

Katja Koblitz